Landesverband der Êzîden in Niedersachsen

Jesidentum in Niedersachsen gestalten

Glückwünsche an Ursula von der Leyen

1 min read

 

Der Landesverband der Êzîden in Niedersachsen gratuliert der niedersächsischen Christdemokratin Ursula von der Leyen recht herzlich zur Wahl als EU-Kommissionspräsidentin.

Mit Ursula von der Leyen übernimmt zum ersten Mal in der europäischen Geschichte eine Frau dieses bedeutende Amt und nach 50 Jahren wieder eine Deutsche.

Als im Jahr 2014 die Terrororganisation des sogenannten Islamischen Staates im Irak einen Völkermord an den Jesiden in der Shingal-Region verübte, wurden von der Bundesregierung Waffen ins Krisengebiet geschickt und Soldaten an der Waffe ausgebildet. Durch die militärische und humanitäre Hilfe aus Deutschland konnte der IS zurückgedrängt und auch militärisch besiegt werden.

In dem Dokumentationsfilm „Unser Krieg? Deutsche Kämpfer gegen IS-Terror“ von Reinhold Beckmann (2015) sagte unsere damalige Verteidigungsministerin:“ Gerade vor der Folie unserer Geschichte können wir nicht wegschauen, wenn dort ein Völkermord droht, sondern wir sind verpflichtet Verantwortung zu übernehmen.“

Wir gratulieren Ursula von der Leyen recht herzlich zum neuen Amt und danken ihr recht herzlich für Ihr Engagement für die Jesiden im Irak und in der Region Kurdistans.

Für das neue Amt wünschen wir Ursula von der Leyen viel Kraft und Gottes Segen.

Europa steht für 70 Jahre Frieden und in Zeiten des Rechtsrucks bedarf es die intensive Begegnung, den Dialog und eine gemeinsame Zusammenarbeit.

Safet Disli Ilyas Yanc 
Ko-Vorsitzender Ko-Vorsitzender

Landesverband der Êziden in Niedersachsen
Eidechsenstr.19
26133 Oldenburg
Landesverband-niedersachsen@yeziden.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.